Quo vadis, junger Mann?

Heute Morgen im Supermarkt. Auf der Jagd nach Salat, Käse, Schinken und Joghurt führte Mich mein Weg an der Kühltheke vorbei. Es war, wie jeden Samstag, recht viel los und man musste in dem Bereich schon ein bissel aufpassen wo man seinen Einkaufwagen so hinschiebt. Ich biege als in die etwa 3 Meter breite Gasse zwischen den Tiefkühltheken und den Kühlregalen ein, als Mir ein Drei-Käse-Hoch von vielleicht 10 Jahren mit einem recht vollen Wägelchen entgegen kommt.

Rückwärts. Gegen den Strom. 😯

Ich seh ihn, er aber Mich nicht.
Ich weiche nach links aus.
Er auch.
Ich schwenke sofort wieder nach rechts.
Er auch.
Ich wieder nach links.
Er auch.

Er bleibt also jedes mal auf meiner Spur!

JUNGE? Wo willst du hin mit dem Ding? 😀

Kurz bevor es zur Kollision kommt, bzw. Ich auch rückwärts laufen oder zum ausweichen in den Joghurt hätte hüpfen müssen, blieb er dann stehen und wartete auf seine Mom…

Ich hätte gerne meinen Gesichtsausdruck gesehen! :mrgreen:

Updated: 2. August 2008 — 18:32

The Author

maobezw

Ich: liebe den Regen. Geniesse den Wind. Mag die Nacht. Freue mich auch mal über schlechtes Wetter. Bin nur ein Mensch.

4 Comments

Add a Comment
  1. Ich hasse Leute, die im Supermarkt völlig rücksichtslos in der Gegend herumwandeln. Egal wie alt. GRRRR! 👿

  2. Kinder, halt. 😉

  3. Um auf das Gesicht zurückzu kommen: das hätte ich auch gern gesehen, :mrgreen:

  4. Tja. Heute wär Mir so ein hyperaktiv im Markt herumspringendes BALG beinahe vor die Karre gelaufen. Wenn Ich net meine vollen 115 Kilos zurück gerissen hätte, wär ihm die Oberkante des Einkaufswagens genau in die Schläfe gerammt… 😕 seine Schwester hat ihn gleich zur Sau gemacht 😈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.