Clothing malfunction

Da steh Ich eben nach dem Einkaufen aufm Parkplatz vom Markt, lade mein Zeug ein, steig ins Auto und vernehme das Geräusch eines sich öffnenden Reisverschlusses.

Super, jetzt ist mir der Reisverschluss vom Mantel unten auseinander gegangen…

Ich sehe nach und schau direkt auf meine Unterhosen!

WAAAAAH??? WTF!?

Die Jeans ist über den gesamten Schritt entlang der Naht aufgerissen. Ja SO ein Scheiss aber auch, weil zu dem Zeitpunkt wars die einzige Jeans die Mir noch passt. Zum Glück hatte Ich den Mantel an, so das der Weg vom Auto hoch in die Wohnung ohne Peinlichkeiten verlief 😉 Aber Schade um die Jeans, die waren gerade mal 3-4 Monate alt. Haben aber auch nur 30.- gekostet, also was solls 🙄 Eigentlich wollte Ich mich erst nächste Woche mit neuen Hosen eindecken, aber wenns schon so kommt dann eben jetzt gleich. Also Schrank auf, die kaputte Jeans gegen die Hose vom feinen Zwirn austauschen und ab zum Klamottendiscount, mit neuen Klamotten eindecken. Aber so wie Ich dieses Jahr Jeanshosen verschlissen habe, sollte Ich mich mal nach robusteren Sachen umgucken. Oder generell auf Stoffhosen umsteigen, da diese sehr bequem und weiter geschnitten sind und so mit meiner Beinmuskulatur wesentlich besser zurecht kommen als die Jeanshosen, die an den Oberschenkeln ständig unter Spannung stehen 🙄 Hm…

Updated: 23. Dezember 2006 — 18:23

The Author

maobezw

Ich: liebe den Regen. Geniesse den Wind. Mag die Nacht. Freue mich auch mal über schlechtes Wetter. Bin nur ein Mensch.

2 Comments

Add a Comment
  1. *ROTFL*
    Du meine Guete – hatte gerade einen ueblen parse error…

    “[…] sollte Ich mich mal nach robusteren Sachen umgucken. Oder generell auf Strumpfhosen umsteigen, da diese sehr bequem und […]”

    Mein Tip: Lass’ es!!

Schreibe einen Kommentar