Domain mit ohne WWW bestellen

Da kam eben folgendes rein:

Kunde wäre bei der Domainbestellung gefragt worden ob er die Domain mit oder ohne “www.” davor haben möchte, und habe die Domain dann ohne “www.” bestellt. Das möchte er jetzt ändern …

…WTF? 😮

Da bei der Onlinebestellung einer Domain eine derart hinrissige Frage definitiv nicht gestellt wird, gehe Ich davon aus das es da wieder irgendwo einen Profiseller und/oder Kundenberater zu larten gibt!

Updated: 21. Oktober 2018 — 19:59

The Author

maobezw

Ich: liebe den Regen. Geniesse den Wind. Mag die Nacht. Freue mich auch mal über schlechtes Wetter. Bin nur ein Mensch.

7 Comments

Add a Comment
  1. ohhh, dass is cool, dann will ich meine domains auch alle ohne www. davor und wenn es machbar ist vielleicht auch noch das .de hinten weg. Das stört mich schon lange:-‘)

  2. ps: Es steht jeden Tag ein dummer auf:-)

  3. hm, zerschossene umlaute? wassn jetzt schon wieder los? 😐

    Jo, das die Kunden das nicht wissen ist ja vertraut. Aber die Kollegen die dann bei uns im BO anrufen, DIE sollten das eigentlich wissen… 😥

  4. Dem Otto-Normal-User ist die (an und für sich sehr logische und systematische, keine Frage!) Nomenklatur des DNS und somit der Aufbau einer URL halt einfach überhaupt nicht klar. Ich meine schon auch, dass zumindest die Grundlagen so langsam mal zur Allgemeinbildung gehören sollten – aber vielleicht war’s ja ein älterer Kunde, der altersbedingt mit dem ganzen Internet-Kram nicht aufgewachsen ist (?). Und/oder einer, der in einem ganz anderen Fachgebiet zuhause ist, in dem Du und ich “DAU” sind. 🙂

    @ Homer:

    > dann will ich meine domains auch alle ohne
    > http://www. davor

    Das “http://” gehört seit jeher nicht zur Domain, sondern bezeichnet das Protokoll, mit dem die Anfrage bearbeitet werden soll (siehe RFC 2616, wenn’s ein wenig ausführlicher sein darf). Die Domain besteht tatsächlich nur aus second-level.top-level, das war’s.

    Die Verwendung einer Third-Level-Domain, z.B. “www”, “ftp” oder “wasauchimmer”, ist nicht obligatorisch. Zonefile entsprechend schreiben, fertig.

    Oder zwecks optimaler Nutzerfreundlichkeit vielleicht DOCH die etablierte Third-Level-Domain “www” als A-Record definieren und diese dann mittels Redirect 301 (mit PHP oder .htaccess-Eintrag) auf die Second-Level-Domain umleiten, fertig ist die Minimal-Domain. 🙂

  5. Das tolle ist ja, dass es Domains gibt, die ohne www garnicht funktionieren, obwohl sie es eigentlich sollten. Ich tippe das eigentlich nie in den Browser ein. Meistens geht das auch gut, aber manchmal kommt dann sowas wie Internal Error oderf so…

  6. jo, da hat dann der admin mist gebaut, der den webserver konfiguriert hat. meistens.

  7. Das “www” ist ja auch nicht Teil der Domain, sondern ist der Hostname. Falls man lustig ist kann man da auch “Fisch” oder “Wurstbrot” verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.