Der Algorithmus des Verderbens

Den allerletzten Call den $Cooler_Kollege heute abend reinbekommen hat fasse Ich mal so zusammen:

Lasse /TMP volllaufen mit was auch immer bis $Serverdienste nicht mehr reagieren

Frage $Freund-der-wo-sich-auskennt

Warte auf Bestätigung von $Freund-der-wo-sich-auskennt == “Ja, Ich kann das, Ich mach das”

Lasse $Freund-der-wo-sich-auskennt einloggen per SSH als /root

Lasse $Freund-der-wo-sich-auskennt wechseln auf /

Lasse $Freund-der-wo-sich-auskennt ausführen rm -R *

Warte bis $Server nicht mehr reagiert.

Bete das du Backup hast.

Absoluter Gewinner der Woche würde Ich da sagen :mrgreen:

The Author

maobezw

Ich: liebe den Regen. Geniesse den Wind. Mag die Nacht. Freue mich auch mal über schlechtes Wetter. Bin nur ein Mensch.

3 Comments

Add a Comment
  1. Hm, vielleich noch eine Erklärung für die Nicht-Linuxer die hier noch lesen:

    Hier hat sich jemand mit absoluten Adminrechten ins System eingeloggt und den ultimativen KILLERBEFEHL in der obersten Dateiebene abgesetzt: Lösche alles was unter dir liegt und zwar gründlich! Entspricht in etwa einem gediegenen format c: unter Windows… nur das Windows für Dummies ist und vorher nochmal fragt “Bist du sicher?” während Linux davon ausgeht das /root WEIS was er da macht!

  2. Vorab danke für die Erklärung. oO Hab nämlich grad erstmal gerätselt und wollt schon beschließen, daß das keiner der Artikel ist, die ich jemals verstehen kann. ^^

    Aber nu: ähm..ja..lachen oder weinen? Arrrrwwwoouuuuh. Ich hoffe, er hat ein BackUp. oO

  3. Oha ^^ Das gibt glaub ich BÖSE Schelte vom Chef ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.